Nachts an der Seine

72_9783499290701

Buch Informationen

Seiten: 144

Verlag: rororo

Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2016

Autorin: JoJo Moyes

Übersetzer/in: Karolina Fell

ISBN: 9783499290701

Gelesen als: Taschenbuch

 

Klappentext

Nell war noch nie in Paris. Überhaupt hat sie noch kaum etwas gesehen von der Welt. Auf den Wochenendtrip mit ihrem Freund Pete freut sie sich deshalb schon ewig. Und nun steht sie in London am Bahnhof und Pete taucht nicht auf. Aufgehalten bei der Arbeit, aber er will nachkommen. Allein in einer fremden Stadt – eine schreckliche Vorstellung für die schüchterne Nell. Doch als sie den geheimnisvollen Fabien kennenlernt, ist Nell zum ersten Mal in ihrem Leben spontan: Sie steigt auf sein Mofa und lässt sich von ihm in die Pariser Nacht entführen …

 

Meine Meinung

Cover:

Sehr Einfachgehalten und gleichzeitig ist es einladend, um nach Paris zu gehen und in der Stadt der Liebe sein spontanes Abenteuer zu erleben. Bei der Überschrift habe ich mit einem Bekannten eine Diskussion angefangen, er meint das mit Nachts an der Seine der Fluss gemeint ist und man Nachts an der Seine ist, doch ich sehe das in zwei sichten, einmal wie er, dass es ein Fluss ist, aber ich denke dabei auch daran, Nachts an seiner Seite zu sein und im Buch von beides der fall.

 

Schreibstiel:

Nell erzählt uns von ihrer Sicht, dass kleine Abenteuer, dass sie erlebt und lässt uns selber durch die von JoJo Moyes geschriebenen Gefühle mit eintauchen. Auch wenn das Buch wenig Seiten hat, bekommt man trotzdem das Gefühl in einem Roman zu Lesen. Die Geschichte ist Verständlich geschrieben und man fliegt auch durch die Seiten wie ein Flugzeug durch den Himmel.

 

Geschichte:

Das kleine Abenteuer ist Perfekt auf einer Reise zu Lesen und bringt einen in aufregende Pariser Urlaubsstimmung. Nell hab ich am Anfang nicht verstanden, wieso sie ihn Freund hat, diesen Pete mag ich ja überhaupt nicht. Obwohl Nell immer alles planen möchte und sich zur Sicherheit immer Listen macht, war sie so spontan und dadurch auch glücklich und genau daraus habe ich wieder etwas gelernt …

 

Was habe ich gelernt?

Wenn man versucht Glücklich zu sein, sollte man dem Leben seinen lauf lassen und das Nehmen was kommt, das Leben im hier und jetzt ist wichtig. Akzeptiere die Vergangenheit und denk nicht an die Zukunft.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s